Rezension: AJAX – Eine pragmatische Einführung..

„Ajaxifizierte“ Web-Anwendungen zu bauen ist das Ausbildungsziel dieses hervorragenden Einsteigerwerkes. Der Leser erfährt auf den rund 250 Seiten was Ajax bedeutet, wie er es richtig einsetzt und welche Konsequenzen es für seine Web-Anwendung hat. Das Autoren-Trio setzt dabei auf eine Anwender-zentrierte Sichtweise der Problembehandlung von Ajax und gibt wertvolle Tipps, die auch für fortgeschrittenere Ajax Anwender wertvoll sind.

Das Autoren-Trio beginnt ihr Werk mit einem ausführlichen Ajax Beispiel, das in der Form noch kein vergleichbares Buch gebracht hat: Wie man die Google Maps Funktionalitäten nachbauen kann. Was bei Fortgeschrittenen Anwendern hier ein großes „Aha-Erlebnis“ auslösen dürfte wird bei Einsteigern eher auf Unverständnis treffen. Für sie empfiehlt es sich dieses Kapitel vorerst zu überspringen und bei Kapitel drei und vier die ersten Ajax Eindrücke zu sammeln. Ihre Intention Ajax zu entmystifizieren haben die Autoren allerdings mit diesem populären Beispiel erreicht.

Ajax lernen mit Hector
Nach der recht kompakten aber dennoch ausreichenden Einführung in die Ajax Thematik werden Ajax Praktiken auf der Client Seite thematisiert. Als konkretes Fallbeispiel, das sich durch das gesamte Buch zieht, haben die Autoren das Pseudonym „Hector“ gewählt, der eine CRM Anwendung Schritt für Schritt mit Ajax Techniken verfeinert. Durch diese Sichtweise auf den Ajax Einsatz werden dem Leser nicht nur die notwendigen technischen Skills vermittelt, sondern auch sein Blick für die Praktikabilität von „ajaxifizierten“ Web-Anwendungen geschärft. Neben dem Remoting mit Ajax wird vor allem auf die Gestaltung von komfortablen User Interfaces wert gelegt. Dabei setzen die Autoren für ihre Beispiele die bekanntesten Ajax Framework wie zum Beispiel prototype oder dojo ein. Auch der hier gewählt Ansatz der Autoren ist anders wie in vergleichbaren Büchern, denn sie bringen nur absolut simple und kurze Beispiele, die nur auf die notwendigsten Elemente begrenzt sind. So ist es für den Leser ein Leichtes Ajax einfach zu begreifen ohne von überlangen Code-Beispielen überhäuft zu werden. Aber auch für fortgeschrittene Anwender sind die kompakten Zusammenfassungen der Ajax-Framework Funktionalitäten von Nutzen, da sie sich durch die gute Gestaltung oft den Blick in die Dokumentation des Frameworks ersparen werden.

Ajax Best Practise
Neben den technischen Grundlagen und Beispielen bieten die Autoren viele kompetente Hinweise für die eigene Web-Anwendung und bewahren damit manch einen Anwender vor prominenten Fallstricken. Es werden jedoch nicht nur die allseits bekannten Probleme des Ajax Einsatzes wie Aushebelung des Back Buttons und der Bookmarking-Funktionalität des Browsers besprochen, sondern auch wertvolle Hinweise für die Usability von Ajax-Anwendungen gegeben. Auch dem richtigen Debuggen von Ajax Anwendungen widmet sich ein ganzes Kapitel und stellt für verschiedene Browser die geeigneten Hilfsmittel vor.

Die Server Seite
Der dritte und letzte Teil des Buches bringt die Technologien auf der Server-Seite von Ajax-Anwendungen ins Rampenlicht. Auch hier werden von den Autoren populäre Frameworks für unterschiedliche Server Umgebungen präsentiert, sowie vergleichend Vor- und Nachteile aufgezeigt. Abgerundet wird das hervorragende Buch mit einem Ausblick auf zukünftige Ajax Techniken und möglichen Anwendungsszenarien.

Fazit
Ajax – Eine pragmatische Einführung in Web 2.0 ist zwar keine echte Einführung ins Web2.0, dafür aber ein überdurchschnittlich gutes Ajax Handbuch. Die drei Autoren gehen mit ihrem pragmatischen Ansatz einen anderen Weg als vergleichbare Bücher. Man verzichtet auf allzu lange Beispiele und bringt die Fakten pointiert und verständlich zu Papier. Auch die deutsche Übersetzung ist gelungen und rundet den positiven Eindruck des Buches ab.

Infos
3-446-40630-1_269695715-50.jpg
Titel: Ajax – Eine pragmatische Einführung in Web 2.0
Autoren: Justin Gehtland, Ben Galbraight und Dion Almaer (Deutsche Übersetzung von Svenja Kranig und Christine Kühnel)
Verlag: Hanser (1. Auflage, September 2006 / hanser.de)
Umfang: 255 Seiten
ISBN-10: 3-446-40630-1
Preis: 19,90 Euro

It's only fair to share...Share on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.