Google Chrome

Lang erwartet, aber doch nie offiziell bestätigt. Gestern lies Google die Katze aus dem Sack und bestätigte erstmals offiziell die Arbeit an einem eigenen Browser. Die Intentionen und die Funktionsweise der GBrowser wird in einem Comic illustriert.

Hauptaugenmerk bei der Entwicklung von Google Chrome war die Darstellung und optimale Unterstützung von RIA Applikationen. So bekommt der neue Open Source Browser eine Webkit Render-Engine, eine eigene Javascript VM, genannt V8, und integrierte GEARS Unterstützung. Damit soll der neue Browser in Sachen Leistungsfähigkeit und Komfort alles bis dato bekannte in den Schatten stellen – we will see.

Google kündigt für heute eine erste Windows Beta von Chrome an.

It's only fair to share...Share on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someonePrint this page

Ein Gedanke zu “Google Chrome

  1. […] wurde keine Meldung derart diskutiert wie die Ankündigung und erste Veröffentlichung des Google Browsers Chrome. Da ja Google auch sehr stark in den mobilen Bereich expandiert, trängt sich hier die Frage […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.