WordPress: Blog unter gleichen Domains

WordPress greift für seine URL-Generierung auf 2 Konstanten zurück die über die Optionen eingestellt werden können. Man kann aber auch die URL zur Laufzeit in der wp_config.php ändern. Warum will man das? – Der Usecase bei mir ist, dass 2 Domains auf das selbe Blog zeigen, aber es keine Weiterleitung geben soll. Sprich ich will 2 Seiten mit eigenen URLs und identischen Content.

Umsetzung: Man untersucht den Host der Anfrage und setzt je nach dem die 2 Konstanten neu. Ist die Bedingung nicht erfüllt macht man gar nichts und es greifen die Einstellungen aus den Optionen.

if ($_SERVER['HTTP_HOST'] == "mobilepulse.de") {
define('WP_HOME','http://mobilepulse.de');
define('WP_SITEURL','http://mobilepulse.de');
} else if ($_SERVER['HTTP_HOST'] == "mobilepulse.at") {
define('WP_HOME','http://mobilepulse.at');
define('WP_SITEURL','http://mobilepulse.at');
}

Surft man jetzt die Seite an bleibt die generierte URL gleich der ursprünglich angefragten Domain und wechselt nicht auf die Hauptdomain (mobilepulse.at -> mobilepulse.at).

It's only fair to share...Share on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on FacebookEmail this to someonePrint this page

2 Gedanken zu “WordPress: Blog unter gleichen Domains

  1. Danke für den Hinweis.

    Ich frage mich ob das google nicht abstraft. ich habe einige umlautdomains wie zb günstig.de die ich per 301 auf guenstig.de umleite. welche variante ist nun besser?

  2. Stimmt schon, dass es aus einer SEO Perspektive eigentlich Blödsinn ist. Für deinen Anwendungsfall würde ich es per 301 belassen, weil du ja die User auf vielen Domains einfangen und dann auf eine leiten willst.

    Bei mir hat das einen anderen Hintergrund: ich will in den lokalen Suchseiten (DE, AT) besser durch die Domain gerankt werden – vor allem in Österreich. Bisher hatte ich nur die .de-Domain als meine Hauptdomain und die wird von Google AT nicht so hoch bewertet wie die .at.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.